30.06.2017

Sparda Bank überreicht 1.000 Euro-Scheck

Filialleiter Uwe Zahs und Heike Bley von der Sparda-Bank Baden-Württemberg waren beeindruckt, wie die Straßenzeitung in der Umbruchphase Kurs hält. So viel Einsatz wollten sie unbedingt unterstützen. Die Sparda-Filiale am Hauptbahnhof spendete deshalb 1.000 Euro an Trott-war.

Nach dem Auszug aus der Hauptstätter Straße in Stuttgart-Süd braucht die Straßenzeitung Trott-war Durchhaltevermögen, bis sie ins neue Domizil in der Falkertstraße im Westen umziehen kann. Das Übergangsquartier ist beengt. Der Zeitungsvertrieb muss umorganisieren. Zur Spendenübergabe kamen Zahs und Bley in die Uhlandstraße. Geschäftsführer Helmut H. Schmid führte sie durch die Räume und berichtete von der aktuellen Arbeit des Vereins für sozial Benachteiligte wie etwa die alternative Stadtführung oder das Theaterprojekt.

Verkäufer Heinz Gau und Vertriebsmitarbeiterin Iris Schuler von Trott-war (in der Mitte) freuten sich im Frühsommer über das Geldgeschenk von Sparda-Filialleiter Uwe Zahs (links) und Bankmitarbeiterin Heike Bley (rechts).

 

Foto: Karin Engel-Hüppe