Trott-war - News
12.12.2017

ROCKTROTT TWO für Trott-war

Enttäuschende Besucherzahl trotz guter Auftritte

Andy Wilsing

Duncan Bowen ist Songwriter, Sänger und Gitarrist und war bereits als Solist, Jazzer und Rockmusiker aktiv. Er hat den Begriff „sophisticated english pop“ erfunden und geprägt. Mit seinen feinsinnigen Texten in englischer Sprache steht er auf einer Ebene mit seinem Idol Sting.

Bereits 2015 organisierte er ein Benefizkonzert für Trott-war. Bezeichnenderweise am Freitag, den 13. Oktober, sollte die zweite Benefizveranstaltung „Rocktrott Two“ im „The Paris“ im Stuttgarter Boschareal folgen. Dafür ist ihm Trott-war sehr dankbar. Leider war das Konzert sehr schlecht besucht, weshalb auch nur eine bescheidene Summe für Trott-war zusammenkam. Unverständlich, denn wie auf allen seinen sehr raren Konzertterminen zelebrierten Duncan Bowen und seine Begleiter ihre Spielfreude ebenso wie die Vielfalt ihres Könnens: Gitarren mit Seele, atmosphärische Keyboards, begleitet von interessanter Ethno-Percussion mit stets antreibenden Drums.

Bowen hat eine illustre Truppe um sich geschart. Ob die Peruanerin Yngrid Salas Tamayo am Keyboard oder der Deutsche Markus Hassold am Schlagzeug: Alle Mitwirkenden fügten sich harmonisch in eine musikalische Einheit, denn sie sind herausragende Instrumentalisten und großartige Teamplayer zugleich. Die Tontechnik bediente Peter Trinkle und sorgte so für einen akustischen Genuss vom Feinsten.

Auch der Opener überzeugte musikalisch: Der Stuttgarter Sänger, Gitarrist und Komponist Andy Wilsing (Foto) begeisterte mit besonderen Arrangements aus eigener Feder. In poetischen Balladen erzählte er sehr einfühlsam Geschichten aus dem Leben.

Seit jeher managte Bowen sich selber und andere hoffnungsvolle Künstler. Anfang des Jahres veröffentlichte er sein neuntes Album „Sacrifice man“, welches unsere Straßenzeitung auf der Trott-war-Homepage featurete.

Wer gerne mehr über die Vita von Duncan Bowen wissen möchte, dem empfehlen wir die Homepage duncan-bowen.de. Dort gibt es einige Demos zum Anhören, Live-Mitschnitte und Gratis-Songs zum Herunterladen.

Über Andy Wilsing kann man sich auf seiner Homepage andywilsing.de informieren.

Foto: Nico Nissen